Tag 3 auf der Höfle Alpe

02. August 2012

Ein Platz im Schatten

Muskelkater und Sonnenbrand
Heute war irgendwie ein besonderer Tag. Es war sehr heiß und für Morgen Mittag wurde Regen vorhergesagt. Was mich im ersten Moment nicht sonderlich beeindruckte, da mich der Gedanke an eine kleine Abkühlung eher positiv stimmte. Aber bei Klaus, meinem Senner, löste das einen hastigen Eifer aus, in den Mama Rosmarie sofort einstimmte: das Heu muss rein und zwar schnell!
Nach dem üblichen Ablauf in der Käseküche sind wir dann mit dem Traktor durch eine märchenhafte Landschaft gefahren im Schlepptau ein Fernsehteam, dass sich unauffällig bei uns reingeschlichen hatte. Ha, das wünscht man sich doch: ich komme ins Fernsehen! Verschwitzt, total kaputt mit hochrotem Gesicht bei einer Arbeit, die ich noch nie zuvor gemacht hatte. Aber als Sennerin auf Zeit, muss man auch da durch.
Die Arbeit stellte sich als anstrengend aber eigentlich ganz schön raus (vermutlich nur, wenn man es nicht zu oft und zu lange machen muss). Das Heu rechen in einer wunderschönen Landschaft hat wirklich etwas sehr entspannendes, kaum fängt man, verfliegt jeglicher Stress, man konzentriert sich nur noch darauf die Wiese schön sauber zu machen und kann sich dabei einfach in seinen Gedanken verlieren.  Das war schön. Das erwartete Resultat: Muskelkater und Sonnenbrand.
Die Männer sind noch geblieben um das Heu einzusammeln und bis jetzt noch nicht wiedergekommen, sie sind wohl irgendwo auf dem Weg stecken geblieben … Morgen dann mehr dazu!

4 Antworten zu “Tag 3 auf der Höfle Alpe”

  1. Majo sagt:

    Hmm man kann den wunderbaren Käse förmlich riechen und bekommt Lust auf Spätzle Grüße aus Malle bis bald MaJo

  2. Armin sagt:

    Was eine spannende Abwechslung – wie riecht der Morgen?

    • Nach frischer Bergluft, und die setzte sich wie folgt zusammen: Stall, Wiese, Holz, Milch, Molke, Käse … und ein Hauch von Schweinestall 😉

      wobei der Stall irgendwann nicht mehr relevant war, man gewöhnt sich an die Gerüche. Was natürlich richtig gut riecht : frische Milch und Molke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.