Jetzt gibt es viel zu erschnüffeln

22. März 2012

Frühling…..

Die Berge sind noch schneebedeckt, aber unten im Tal wird es langsam grün. Unser Garten ist auch schon schneefrei, daher konnte ich gestern endlich wieder buddeln!
Ich habe ein schönes, großes Loch gebuddelt, aber Frauchen fand das nicht so toll und hat alles wieder zugeschaufelt…schade, das hätte doch mein Kauknochen- Depot werden sollen!
Naja, ich werde es natürlich ein anderes Mal, wenn Frauchen nicht in der Nähe ist, wieder probieren, das ist doch wohl klar!
Am Nachmittag waren wir am Auwaldsee in Fischen spazieren, das ist eine meiner Lieblingsrunden!
Dort hat ein Hund alles was er braucht: Wald, Wiesen, Wasser und viel Interessantes zu erschnüffeln….
Langsam schauen auch schon kleine Blümchen aus der Erde, ich habe auch schon eins gefressen, schmeckt aber nicht so gut…
Besonders mag ich den Weg zwischen Iller und Auwaldsee, da kann man wahlweise in die sprudelnde Iller oder in den klaren, ruhigen See springen und Frauchen genießt den wunderbaren Ausblick auf die Berge und passt nicht so auf mich auf- ich bin halt eine Wasserratte und .muss in jedes Gewässer hüpfen, egal wie kalt es ist!
Frauchen dagegen ist etwas wasserscheu, wenn ich mich neben ihr schüttele, springt sie immer beiseite und schimpft.- das finde ich richtig lustig und dann springe ich an ihr hoch und versuche ihr ein Küsschen zu geben.
Manchmal machen wir noch einen Abstecher durch den Wald hinauf zur Schöllanger Burgkirche, es geht ziemlich steil hinauf aber es lohnt sich!
Die kleine Kapelle aus dem Jahr 1351 ist sehr schön und man hat von dort oben einen wunderbaren Blick auf Fischen und die umliegenden Dörfer.
Um den Auwaldsee braucht ihr, wenn ihr gemütlich lauft, ungefähr 45 Minuten, zur Kapelle ist es dann noch eine halbe Stunde mehr.
Also, nehmt Eure Frauchen oder Herrchen an die Leine und zieht sie hinaus in die herrliche, frühlingshafte, klare Bergluft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.