„Senn auf Zeit“ für einen Tag

30. Juni 2012

 

 

 

Vor einigen Tagen haben wir die Sennalpe Oberberg am Mittag besucht – das war unser Ziel bei der Hörnerdörfer-Aktion „(M)ein Tag als Senn auf Zeit“. Hier sind einige Impressionen von diesem wunderschönen Naturpark – Ziel!

A propos „Senn auf Zeit“ – Tag: Das ist die Chance, das echte Allgäu hautnah zu erleben! Um 08.30 Uhr holt der Naturpark-Bus die Gäste ab. Mit dabei: Helmut Nußbaumer, der durch den Tag begleitet. Der junge Landwirtschaftsmeister zeigt seinen Allgäuer Bauernhof und erklärt, wie das Wirtschaften am Hof funktioniert. Danach hebt die kleine Gruppe ab – hinauf mit der Bergbahn in den Naturpark Nagelfluh. Ziel: die Alpe Oberberg. Dort wartet schon der Senner Klaus Beck. Zusammen mit den beiden Fachleuten können die „Senner auf Zeit“ mitarbeiten und eigenen Bergkäse entstehen sehen. Sie lernen Zäune zu reparieren und mit der Sense zu mähen. Nach einer gemütlichen Berg-Käse-Brotzeit geht’s mit dem Naturpark-Bus wieder zurück in die Hörnerdörfer. Abends klingt der Senn-auf-Zeit-Tag beim Kässpatzen-„Huigarte“ auf einer Hütte aus. Hier noch einige Eckdaten:

• Angebot für minimal drei, maximal acht Teilnehmer
• buchbar von 3. Juli bis 7. August 2012, immer dienstags
• inklusive Transfer, Berg- und Talfahrt, Brotzeit, Kässpatzenessen und Erlebnisprogramm
• Kosten: 39 Euro pro Person

Wer sich zu dem abenteuerlichen Programm anmelden möchte, kann eine E-Mail schicken an sennaufzeit@hoernerdoerfer.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.